Der entspannte Weg zum Reichtum

So der Titel des Buches von Susan Levermann, in der Sie beschreibt, wie man mit System von Aktien profitiert. Für mich war diese Lektüre der Startschuss die Levermann Strategie in zwei wikifolio’s „Traden nach Levermann“ und „Levermann mit Hebelprodukten“ nachzubilden.

Susan Levermann’s Karriere startete mit einer Banklehre und einem Diplom in Volkswirtschaftslehre. Als Fondsmanagerin arbeitete sie 8 Jahre lang bei Deutschlands größter Fondsgesellschaft, der DWS. Dort war sie zuletzt als Senior Fondmanager und Director tätig. Mit Hilfe Ihrer selbstentwickelten, quantitativen Auswahlstrategie veranlagte und verantwortete sie bis zu 1.7 Mrd. Euro an Kundengelder. 2008 wurde sie für den besten deutschen Aktienfonds über 1 und 3 Jahre ausgezeichnet. 3 Jahre später erhielt sie für ihr Buch „Der entspannte Weg zum Reichtum“ den Deutschen Finanzbuchpreis 2011.

Levermann Punktevergabe

Die Levermann Strategie ist eine quantitative Aktienauswahlstrategie. Dabei kommt eine Scoring-Methode zum Einsatz, bei der insgesamt 13 einzelne Kriterien zu einer Gesamtpunktzahl addiert werden.

Insgesamt werden von einem Wertpapier alle zwei Wochen 13 Kriterien betrachtet, wobei jede Kennzahl mit +1, 0 oder -1 Punkten bewertet wird. Der Gesamtscore kann sich somit zwischen -13 und +13 Punkten bewegen.

Susan Levermann definiert zusätzlich noch Grenzwerte für Large Caps (Aktien mit einer Marktkapitalisierung von min. 5 Mrd. Euro) und Small- und Midcaps (Aktien mit weniger als 5 Mrd. Euro Marktkapitalisierung) so, dass Large Caps mit min. 4 Punkten (7 Punkte bei  Small- und Midcaps) gekauft und bei 2 oder weniger Punkten (4 Punkte oder weniger bei Small- und Midcaps) verkauft werden sollten. Des Weiteren beschreibt Levermann eine weitere Abänderungen für Finanz- und Immobilienwerte.

Anhand dieses Gesamtscores und abhängig von der Branche und Größe des analysierten Unternehmens kann das Wertpapier in “Kaufen”, “Halten” oder “Verkaufen” eingestuft werden.

Kaufen

Large Caps >= 4 Punkte

Small/Mid Caps >= 7 Punkte

Halten

Large Caps: 3 Punkte

Small/Mid Caps: 5-6 Punkte

Verkaufen

Large Caps <= 2 Punkte

Small/Mid Caps <= 4 Punkte

Die 13 Kriterien

Eigenkapitalrendite

Die Eigenkapitalrendite (Englisch: Return on Equity (ROE), auch Eigenkapitalrentabilität oder Unternehmerrentabilität genannt) beziffert den Ertrag aus einer unternehmerischen Tätigkeit in Realtion zum Eigenkapital. Sie zeigt also die Verzinsung des Eigenkapitals an und ist für Gesellschafter oder Aktionäre ein Indikator dafür, wie sich ihre Investition ins Unternehmen entwickelt hat und ob sie rentabel ist. Außerdem kann die Eigenkapitalrendite Hinweise auf die künftige Entwicklung des Unternehmens liefern.

EBIT-Marge

EBIT = Earnings before interest and taxes = Ergebnis vor Steuern und Zinsen. Bei der EBIT-Marge wird nun das Verhältnis von EBIT zu den Umsatzerlösen dargestellt. Daraus lässt sich ableiten, wie hoch der prozentuale Anteil des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern am Umsatz eines Unternehmens ist. Es kann damit die Ertragskaft eingeschätzt werden.

Ausnahme

Bei Finanzwerten ist dieses Kriterium nicht anwendbar. Standardmäßig erhalten Finanzwerte 0 Punkte.

Eigenkapitalquote

Die Eigenkapitalquote beschreibt, wie hoch der Anteil des Eigenkapitals im Vergleich zum Gesamtkapital ist. Die Kennzahl beschreibt also, wie viel Prozent des Gesamtkapitals nicht durch Fremdkapital finanziert wurde, sondern von den Gesellschaftern des Unternehmens selbst eingebracht wurde.

Ausnahme

Bei Finanzwerten sind die Bewertungskriterien unterschiedlich, weil sie einen hohen Fremdkapitalanteil besitzen. Finanzwerte erhalten einen Pluspunkt, wenn ihre Eigenkapitalquote größer ist als 10%. Sie erhält einen Minuspunkt, wenn ihre Eigenkapitalquote kleiner ist als 5%. Liegt die Eigenkapitalquote zwischen 5% und 10% erhält der Wert 0 Punkte.

Kurs-Gewinn-Verhältnis (kurz KGV)

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (kurz KGV) ist eine ökonomische Kennzahl zur Beurteilung von Aktien. Hierfür wird der Kurs der Aktie ins Verhältnis zu dem für einen Vergleichszeitraum bestimmten oder erwarteten Gewinn je Aktie gesetzt.

Kurs-Gewinn-Verhältnis (kurz KGV) 5 Jahre

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (kurz KGV) ist eine ökonomische Kennzahl zur Beurteilung von Aktien. Hierfür wird der Kurs der Aktie ins Verhältnis zu dem für einen Vergleichszeitraum bestimmten oder erwarteten Gewinn je Aktie gesetzt. Hinzugezogen werden die Werte der letzten 3 Jahre, das aktuelle Jahr und das nächste Jahr.

Analystenmeinung

Aktien werden von den Analysten in einer dreistufigen Skala eingestuft: Kaufen=1, Halten=2, Verkaufen=3. Es wird ein Durchschnittswert der Analystenmeinungen berechnet.

Reaktion auf Quartalszahlen

Es wird berechnet wie sich der Kurs der Aktie am Tag der Veröffentlichung der letzten Quartalszahlen im Vergleich zum zugehörigen Index verändert hat. Die Kennzahl ergibt sich aus der Differenz der Tagesperformance des betrachteten Wertes und des Index.

Gewinnrevision

Berechnet wird die Differenz der Analystenerwartungen für den Gewinn pro Aktie vor 4 Wochen mit den aktuellen Erwartungen für das laufende Jahr sowie das kommende Jahr.

Kurs heute gg. Kurs vor 6 Monaten

Berechnet wird die Differenz zwischen dem Kurs vor 6 Monaten und dem Kurs von heute.

Kurs heute gg. Kurs vor 12 Monaten

Berechnet wird die Differenz zwischen dem Kurs vor 12 Monaten und dem Kurs von heute.

Kursmomentum

Mit dieser Kennzahl wird berechnet, ob es zu einer Trendumkehr gekommen ist.

Dreimonatsreversal

Dieser Faktor berücksichtigt die Entwicklung des Wertes in den letzten 3 Monaten in Relation zum Vergleichsindex.

Gewinnwachstum

Diese Kennzahl ist die Differenz aus der Gewinnprognose des nächsten Jahres mit der Gewinnprognose des laufenden Jahres.

Ausnahme

Die Berechnung gilt nur für Large Caps.

Fazit

Auf Basis fundamentaler und technischer Daten ermöglicht die Levermann Strategie eine präzise und emotionsfreie Einschätzung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.