Über mich

Hallo, ich bin Torsten. Ich bin Jahrgang 1978, komme ursprünglich aus der schönen Stadt Bremen. Ich bin dann 1999 von Bremen nach Berlin gezogen, wo ich über 18 Jahre gelebt habe. Anfang 2018 entschied ich mich dann Berlin den Rücken zu kehren und in das schöne Rheinhessen, in die kleine beschauliche Stadt Nierstein, zu ziehen.

Aktuell verdiene ich mein Geld bei dem weltweit führenden Anbieter von globalen Logistikdienstleistungen als Personalsachbearbeiter.

Zu meinen Hobbies gehören Reisen, Fitness, Finanzen, DJing und meine Freizeit zu genießen.

Wie komme ich jetzt auf das Thema Passives Einkommen

Das Interesse an dem Thema Börse fing bei mir schon ziemlich früh an. Mit 14 Jahren wurde ich von meinem damaligen Mathematiklehrer angesprochen, ob ich nicht Lust hätte an ich an einem Börsenspiel teil zu nehmen. Damals noch wenig Ahnung von der Materie, stellte ich dann ein Team zusammen und wir legten los. Es lief auch ziemlich erfolgreich. Bundesweit hab ich und mein Team den dritten Platz belegt. Von da an war in mir das Feuer entfacht, mich mit der Börse näher zu befassen. Auch wenn es früher schwer war an Unterlagen zum Thema Börse zu kommen, konnte ich mein Wissen erweitern. In meiner dreijährigen Ausbildung hab ich noch an zwei weiteren Börsenspielen teilgenommen. Beide sehr erfolgreich abgeschlossen. Hab das vorhandene Kapital immer verdreifacht. Nach der Ausbildung ist das Thema Börse etwas in den Hintergrund geraten. Nichtsdestotrotz konnte ich mir durch meine Investments größere Dinge wie Urlaube oder auch mal ein Auto leisten.

Spezialisierung

In den letzten sechs Jahren fing ich an mich auf Hebelzertifikate zu spezialisieren. Hebelzertifikate – oft auch als Turbos, KO-Scheine oder Mini-Futures bezeichnet – sind Anlageinstrumente, die mit einem Hebel ausgestattet sind. Anleger können bei diesen strukturierten Finanzprodukten von einem Hebeleffekt profitieren, der in einen größeren Gewinn (aber auch Verlust) ermöglicht, als bei einem Direktinvestment in einen Basiswert.

Warum nun passives Einkommen?

Ganz einfach. Die Rente. Mein Anliegen ist es mit so wenig Aufwand wie möglich neben meinem Hauptberuf ein zusätzliches Einkommen zu generieren, was wieder langfristig für meine Rente eingesetzt werden kann.